• Zone 4 (bis -32 °C) |

Ratibida columnifera (Präriezapfenblume)

Die Präriezapfenblume (Ratibida columnifera) zählt zur Familie der Korbblütler und ist nahe mit den Rudbeckien verwandt. Heimisch ist sie in Nordamerika, von Kanada bis nach Nordmexiko. Sie kann bis zu 70 Zentimeter hoch werden und blüht von Juni bis September.

Ratibida columnifera

Präriezapfenblume (Ratibida columnifera) Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, durchlässig, etwas Sand, feiner Kies
  3. Vermehrung: Samen, Teilung

Ideal ist ein sonniger Standort, gerne mit einem durchlässigen und sandig-lehmigen Boden. Sie müsste eigentlich mit so gut wie jeder Beeterde zurechtkommen, die nicht dauerhaft unter Wasser steht.

In ihrer Nordamerikanischen Heimat scheint sie an Straßenrändern, in Wiesen und in Unkrautfluren zu wachsen, so wie hier viele Distelarten oder Margeriten.

Die ersten Wochen nach dem Setzen sollte regelmäßig gegossen werden. Anschließend verträgt die Präriezapfenblume kurze Trockenperioden. Sie eignet sich auch für den Steingarten oder ein Trockenbeet.

Präriezapfenblume

Vermehren lässt sich Ratibida columnifera durch Samen. Zur übermäßigen Selbstaussaat neigt sie nach meinen Beobachtungen nicht.

Die vertrockneten Triebe können im Herbst oder Frühjahr zurückgeschnitten werden.

Verwandte Pflanzen: