• Zone 4 (bis -32 °C) |

Helianthus tuberosus (Topinambur)

Wer ein leckeres Gemüse sucht, von dem man jährlich mit wenig Aufwand viel ernten kann, sollte es mal mit dem Anbau von Topinambur (Helianthus tuberosus) versuchen. Etwas Platz muss man für den mit der Sonnenblume (H. annuus) verwandten Korbblütler allerdings haben, denn je nach Sorte, kann er bis zu dreit Meter hoch werden.

Helianthus tuberosus

Beim Topinambur handelt es sich um eine einjährig wachsende Art. Er bildet im Herbst an seinen Wurzeln Knollen aus, die den Winter im Boden überdauern. Das können pro Pflanze bis zu 30 Stück sein. So macht er sich nach und nach im Garten breit.

Topinambur (Helianthus tuberosus) Pflege
  1. Standort: sonnig bis absonnig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, durchlässig
  3. Vermehrung: Samen, Tochterknollen

Ideal ist ein Standort, an dem Helianthus tuberosus für mindestens vier Stunden täglich besonnt wird. An den Boden stellt er keine besonderen Ansprüche, er kommt auch gut damit zurecht, wenn er nährstoffarm und durchlässig ist. Lediglich sumpfige Erde verträgt er nicht.

Die dicksten Knollen kann man ernten, wenn die Erde während der Wachstumszeit gleichmäßig feucht gehalten wird. Im Winter muss nicht gegossen werden.

Die Pflanztiefe sollte zwischen 20 und 40 Zentimeter betragen. Ausbringen kann man im Frühjahr oder Herbst. Verwendet werden können Knollen aus dem Supermarkt.

Die gelben Blüten erscheinen von September bis November. Nach der Blütezeit sterben die oberirdischen Pflanzenteile ab und die Knollen können geerntet werden. Damit warte ich, bis die Triebe vertrocknet sind. Dann reiße ich die Pflanzen aus dem Boden, entferne die Knollen und pflanze enige davon wieder ein.

topinambur-pflanzen

Leider ist der Topinambur auch bei den den Nacktschnecken sehr beliebt, die sich gerne auf seine im Frühjahr erscheinenden zarten Triebe stürzen. Abhilfe können Schneckenringe oder ein Schneckenzaun schaffen.

Topinambur Infos

In der Küche verwendet werden können die Topinambur-Knollen wie Kartoffeln, zum Beispiel zu einem Püree. Sie sind aber von nicht ganz so glatter Form, dadurch gestaltet sich das Schälen aufwändiger.

Im Gemüsfach des Kühlschranks bleiben sie mehrere Wochen frisch.

Topinambur

Nährwerte* (je 100 g)
  1. Energie: 130 kJ/31 kcal
  2. Kohlenhydrate: 4 g
  3. Eiweiß: 2,44 g
  4. Fett: 0,41 g

* Quelle: Kleine Nährwerttabelle der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e. V., Prof. Dr. Hartmut Fröleke, 42. Auflage, ISBN 3-8295-7135-6

Verwandte Pflanzen: