• Zone 5 (bis -26 °C) |

Leucanthemum × superbum (Garten-Margerite)

Bei Leucanthemum × superbum handelt es sich nicht um eine natürlich vorkommende Art, sondern um eine Sortengruppe. Diese Züchtungen scheinen, zumindest teilweise, auf L. lacustre und L. maximum zu basieren. Sie werden zwischen 50 und 120 Zentimeter hoch und blühen von Juni bis August.

leucanthemum x superbum

Garten-Margeriten sind mit gelben, weißen, einfachen und gefüllten Blüten zu erhalten.

Garten-Margerite (Leucanthemum × superbum) Pflege
  1. Standort: sonnig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, Lehm, etwas Sand
  3. Vermehrung: Samen, Teilung

Die Garten-Margerite gedeiht am besten an einem vollsonnigen Standort. Den hohen Sorten sollte man eine Stütze anbieten, sonst hängen sie nach dem ersten heftigen Sommergewitter durch.

Ideal ist ein sandig-lehmiger Boden. Es wird aber an Erde so gut wie alles vertragen, was nicht dauerhaft unter Wasser steht.

Die ersten Wochen nach dem Setzen muss regelmäßig gegossen werden. Etablierte Pflanzen vertragen kurze Trockenperioden.

margeriten

Durch einen Rückschnitt lässt sich Leucanthemum × superbum zur Nachblüte anregen. Dadurch kann man auch das Verteilen der Samen im Garten eindämmen. Halbwegs, denn ein paar schaffen es trotzdem. Es ist aber nicht mühsam, die Jungpflanzen zu entfernen – falls gewünscht.

Die Vermehrung durch Teilung des wurzelstocks, im Frühjahr oder Herbst, ist ebenfalls möglich.

Düngen kann man mit Teichwasser oder Komposterde. Muss man aber nicht.

Verwandte Pflanzen: