• Zone 6 (bis -20 °C) |

Acaena buchananii (Stachelnüsschen)

Die Gattung Acaena zählt zu den Rosengewächsen und ist nahe mit dem heimischen Wiesenknopf verwandt. Den Populärnamen Stachelnüsschen verdanken die ungefähr 57 Arten ihren stachelig borstigen Früchten.

Bei dem hier vorgestellten Blaugrünen Stachnelnüsschen handelt es sich um eine aus Neuseeland stammende Art. Es wächst kriechend, blüht von Mai bis Juli und behält seine Blätter auch im Winter.

Acaena buchananii

Acaena buchananii (Blaugrünes Stachelnüsschen)

Blaugrünes Stachelnüsschen (Acaena buchananii) Pflege
  1. Standort: voll- bis teilsonnig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, sandig-lehmig und durchlässig
  3. Vermehrung: Ausläufer, Samen

Ideal ist ein Standort, der Acaena buchananii für mindestens 3 Stunden täglich Sonnenlicht bietet. Es eignet sich für den Steingarten, zur Bepflanzung von Mauerritzen oder das Trockenbeet.

Der Boden sollte gleichmäßig bis mäßig feucht sein und etwas Sand oder feinen Kies enthalten. Angewachsene Exemplare vertragen kurze Trockenperioden, die ersten Wochen nach dem Pflanzen muss regelmäßig gegossen werden.

In rauen Regionen kann ein Winterschutz mit Tannenzweigen sinnvoll sein. Durch Kahlfrost können ein paar Triebe oder Blätter vertrocknen.

Blaugrünes Stachelnüsschen

Das Blaugrüne Stachelnüsschen lässt sich durch das Abtrennen von Ausläufern vermehren. Zum Bewurzeln eignen sich 5 bis 10 Zentimeter lange Triebstücke.

Verwandte Pflanzen: