• Zone 3 (bis -40 °C) |

Aquilegia canadensis (Kanadische Akelei)

Die Kanadische Akelei (Aquilegia canadensis) ist nicht ganz so populär, wie die Formen von A. caerula oder A. vulgaris. Leider, denn sie ist anpassungsfähig und es sind einige attraktive Sorten zu erhalten. Ihre Blüten zeigt die zu den Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceae) zählende Staude von April bis Mai.

Aquilegia canadensis

Aquilegia canadensis „Little Lanterns“ wird nur knapp 30 Zentimeter hoch. Andere Sorten können Höhen von bis zu 90 Zentimetern erreichen.

Kanadische Akelei (Aquilegia canadensis) Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig, Gehölzrand, Beet, Steingarten
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, humos bis mineralisch
  3. Vermehrung: Samen

Standort: Die Kanadische Akelei eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte am Gehölzrand, im Beet oder Steingarten.

Boden: Der Boden darf humos, sandig-lehmig bis mineralisch sein.

Gießen: Bis sie angewachsen ist, sollte regelmäßig gegossen werden. Anschließend verträgt Aquilegia canadensis kurze Trockenperioden. Am schönsten kann sie sich in gleichmäßig feuchter Erde entfalten. An sehr trockenen Standorten bleibt sie kleiner.

Kanadische Akelei

Vermehrung: Die Anzucht aus Samen ist einfach, sie keimen wenige Tage nach dem Säen. Die Kanadische Akelei sät sich selbst aus, verbreitet ihre Samen aber weit weniger als die Sorten von A. caerula und A. vulgaris.

Kanadische Akelei

Verwandte Pflanzen: