• Zone 3 (bis -40 °C) |

Dianthus plumarius (Federnelke)

die federnelke (dianthus plumarius) ist eine in europa heimische art, von der es drei unterarten (ssp.) und sehr viele sorten gibt. die bis zu 40 zentimeter hoch werdende staude ist lila, rosa, weiß und mehrfarbig blühend zu erhalten – gefüllt und ungefüllt.

dianthus plumarius

ihre blüten zeigt sie von juni bis juli. durch einen rückschnitt von verblühtem kann man sie zu einer nachblüte anregen. sie wächst flächenförmig und kann sehr gut als bodendecker verwendet werden. bei der hier abgebildeten handelt es sich übrigens um die sorte „ine“.

federnelke (dianthus plumarius) pflege
  1. standort: sonnig bis absonnig
  2. boden: mäßig feucht, mineralische anteile, steingarten, trockenbeet
  3. düngen: komposterde, teichwasser
  4. vermehrung: samen, teilen

die federnelke (dianthus plumarius) mag einen standort, an dem sie für mindestens vier stunden täglich sonne erhält. sie eignet sich gut für den steingarten und das trockenbeet.

an den boden stellt sie keine besonderen ansprüche, er darf aber kein wasser anstauen, denn staunässe verträgt sie nicht. er kann etwas humus, sand und/oder feinen kies enthalten.

die ersten wochen nach dem setzen sollte regelmäßig gegossen werden. angewachsene pflanzen kommen mit kurzen trockenperioden gut zurecht.

der nährstoffbedarf ist nicht sonderlich hoch. ich gieße gelegentlich mal mit teichwasser und im herbst werden die beete mit komposterde bedeckt. wenn ich es nicht vergesse.

federnelke

die federnelke ist immergrün und kann ohne schutz überwintert werden. vermehren lässt sie sich durch samen und teilung.

nelke mit fliege

Verwandte Pflanzen: