• Zone 6 (bis -20 °C) |

Allium cernuum

Nickender Lauch

Das natürliche Verbreitungsgebiet von Allium cernuum erstreckt sich von Nordamerika bis nach Mexiko. Er ist umgangssprachlich als Nickender Lauch bekannt und kann bis zu 40 Zentimeter hoch werden. Seine lila, rosa oder weißen Blüten erscheinen von Juni bis Juli.

Allium cernuum

Pflege
  1. Standort: voll- bis teilsonnig
  2. Boden: humos bis durchlässig, mineralisch, sandig-lehmig, gleichmäßig bis mäßig feucht
  3. Vermehrung: Samen, Teilung

Standort: Der Nickende Lauch mag es gerne sonnig und warm. Ideal ist ein Standort, an dem er für mindestens 3 Stunden täglich besonnt wird.

Boden: Es wird jeder Boden vertragen, der nicht stocksauer oder sumpfig ist. Allium cernuum eignet sich auch für den Steingarten, kann in durchlässiger Erde aber kleiner bleiben.

Am schönsten entwickelt er sich in humosem oder sandig-lehmigem, gleichmäßig feuchtem Boden.

Nickender Lauch

Vermehrung

Der Nickende Lauch sät sich selbst aus. Allerdings nicht so heftig, dass er seine Samen im ganzen Garten verstreut. Ältere Exemplare können geteilt werden.

Allium flavum

Allium flavum (gelbe Blüten) & A. cernuum

Verwandte Pflanzen: