• Zone 5 (bis -26 °C) |

Astilbe × arendsii (Prachtspiere)

bei astilbe × arendsii handelt es sich um eine sortengruppe, deren mitglieder durch die kreuzung von mehreren arten entstanden sind. wie auch die verwandten saxifraga arendsii-hybriden, stammen sie, zumindest teilweise, von dem deutschen züchter georg adalbert arends.

astilbe arendsii

die arendsii-hybriden werden umgangssprachlich als garten-astilben, arends- oder hybrid-prachtspieren bezeichnet. zu erhalten sind rosa, rot und weiß blühende sorten, die zwischen 60 und 120 zentimter hoch werden können. die blütezeit erstreckt sich von juli bis september.

prachtspiere (astilbe × arendsii) pflege
  1. standort: sonnig bis halbschattig
  2. boden: gleichmäßig feucht, lehmig, humos
  3. düngen: teichwasser, komposterde
  4. vermehrung: samen, teilen

nach meinen erfahrungen ist astilbe × arendsii am besten an einem halbschattigen standort, ohne sommerliche mittagssonne aufgehoben. dort gedeiht sie sehr gut und benötigt wenig pflege.

wenn man für eine gleichbleibende bodenfeuchte sorgen kann, dann eignet sich auch ein sonniges plätzchen. dort kann, vor allem während der heißen sommerwochen, tägliches gießen angesagt sein.

ideal ist ein gleichmäßig feuchter, humoser, lehmiger boden, der auch etwas sand enthalten darf. er sollte gleichmäßig feucht sein, aber nicht unter wasser stehen.

prachtspiere

ein magerer boden lässt sich aufwerten, wenn man beim pflanzen etwas blumen- oder komposterde einarbeitet. dass die erde zu schnell austrocknet lässt sich vermeiden, wenn man rindenmulch rund um die pflanze verteilt.

die vermehrung kann durch samen oder teilung im frühjahr erfolgen. astilbe × arendsii neigt nach meinen beobachtungen nicht zur selbstaussaat.

die vertrockneten pflanzenteile können im herbst oder frühjahr zurückgeschnitten werden. ein winterschutz ist nicht nötig.

Verwandte Pflanzen: