• Zone 6 (bis -20 °C) |

Armeria maritima (Grasnelke)

die gattung armeria zählt zur familie der bleiwurzgewächse (plumbaginaceae) und ist mit den nelken (dianthus) nur über ein paar ecken verwandt. einige der umgangssprachlich als grasnelken bekannten pflanzen sind in europa heimisch. als gartenstaude findet armeria maritima verwendung. sie ist mit weißen und rosa blüten zu erhalten. die zeigt die immergrüne pflanze vom mai bis in den juli.

armeria maritima

armeria maritima wird gelegentlich auch als strandnelke bezeichnet und ist bei uns sowie in frankreich, italien und spanien (u. a.) heimisch. ihre blütenstängel können bis zu 30 zentimeter hoch werden.

Armeria-maritima

Wild oder verwildert wachsende Grasnelke am Strand von Rügen.

grasnelke (armeria maritima) pflege
  1. standort: sonnig
  2. boden: mäßig feucht, etwas sand, steingarten, trockenbeet
  3. vermehrung: samen, teilen

die grasnelke mag es gerne sonnig. sie passt sehr gut in den steingarten oder das trockenbeet. man kann sie aber auch zum bepflanzen von trögen und kübeln verwenden.

ideal ist ein gut durchlässiger boden, der mineralische anteile, wie sand oder feinen kies enthält. „normale“ beeterde geht aber auch, wenn sich dort kein wasser anstaut.

die erste zeit nach dem setzen muss regelmäßig gegossen werden. gut angewachsene pflanzen kommen mit kurzen trockenperioden zurecht. wie oft man gießen muss, ist abhängig vom boden. je höher der mineralische anteil, desto schneller trocknet er aus.

der nährstoffbedarf von armeria maritima ist nicht besonders hoch. als dünger verabreiche ich gelegentlich mal eine kanne teichwasser. wenn ich es nicht vergesse.

grasnelke

vermehren lässt sich die grasnelke durch samen oder teilung. das sie sich selbst aussät, konnte ich nicht beobachten.

Verwandte Pflanzen: