• Zone 6 (bis -20 °C) |

Penstemon barbatus (Bartfaden)

Penstemon ist eine Gattung aus der Familie der Wegerichgewächse (Plantaginaceae), die als Barfaden bekannten Pflanzen sind in Nord- und Südamerika heimisch. Das Verbreitungsgebiet von Penstemon barbatus erstreckt sich vom US-Bundesstaat Colorado bis nach Mexiko.

Penstemon barbatus

Penstemon barbatus „Praecox Nanus Rondo“

Von ihm sind rosa, rot, weiß und mehrfarbig blühende Sorten zu erhalten, die zwischen 30 und 100 Zentimeter hoch werden können. Seine Blütezeit dauert von Juli bis September.

Bartfaden (Penstemon barbatus) Pflege
  1. Standort: voll- bis teilsonnig
  2. Boden: gleichmäßig feucht, humos, durchlässig
  3. Vermehrung: Samen, Teilung

Standort: Optimal ist ein Standort, der dem Bartfaden für mindestens 3 Stunden täglich Sonne bietet. Je mehr Sonnenlicht er erhält, desto besser gedeiht er.

Boden: Der Boden sollte humos aber trotzdem durchlässig sein. Ist er sehr mager, kann man ihn mit Blumenerde oder Kompost anreichern.

Gießen: Der Bartfaden mag gleichmäßig feuchte, aber nicht nasse Erde. Während der heißen Sommerwochen muss er täglich oder jeden 2. Tag gewässert werden, wenn er nicht kümmern soll.

Bartfaden

Vermehren: Penstemon barbatus lässt sich durch Samen vermehren. Große Exemplare können geteilt werden, das macht man idealerweise im Frühjahr mit dem beginnenden Austrieb.

Winterhärte: Die Winterhärte richtet sich nach der jeweiligen Sorte. Der hier gezeigte Bartfaden „Praecox Nanus Rondo“ hat sich ohne Schutz als robust erwiesen. Ob das auch für die anderen Sorten gilt, kann ich nicht sagen.

Verwandte Pflanzen: