• Zone 5 (bis -26 °C) |

Hosta plantaginea (Lilien-Funkie)

Die Lilien-Funkie (Hosta plantaginea) stammt aus China und besiedelt neben Wäldern auch Bergwiesen. Sie wird aufgrund ihrer großen, im Juli und August erscheinenden Blüten geschätzt und benötigt etwas Platz, da sie auch in die Breite wächst. Je nach Sorte kann sie bis zu 80 Zentimeter hoch werden.

Hosta plantaginea

Lilien-Funkie (Hosta plantaginea) Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, humos, sandig-lehmig
  3. Vermehrung: Samen, Teilung

Standort: Die Sorten aus der Hosta plantaginea-Gruppe dürfen nicht zu dunkel platziert werden, wenn sie viele Blüten präsentieren sollen. Ideal sind voll- bis teilsonnige Standorte. Sie wachsen auch im Halbschatten gut, können dort aber nur spärlich bis nicht blühen.

Boden: Ein humoser bis sandig-lehmiger Boden, der Wasser gut speichert ohne zu vernässen, wird gewünscht. Magere Erde lässt sich mit Kompost oder Blumenerde aufwerten.

Gießen: Vor allem in der prallen Sonne ist während des Sommers das regelmäßige Gießen wichtig. Die Erde sollte gleichmäßig feucht sein. Bei zu trockenem Boden vergilben die Blätter.

Funkie

Vermehrung: Die Lilien-Funkie lässt sich gut durch Teilung des Wurzelstocks vermehren. Dafür sticht man im Frühjahr ein Teilstück mit ein paar Triebspitzen ab.

Die Anzucht as Samen ist ebenfalls möglich. Bis sich aus den Sämlingen blühfähige Pflanzen entwickeln, dauert es mindestens 2 Jahre.

Funkie Blüten

Die Pflege im Kübel

Hosta plantaginea eignet sich für die Kultur in einem großen Kübel. Sie darf darin ganzjährig auf dem Balkon oder im Garten stehen.

Als Substrat kann Gemüse-, Kübel- oder Zimmerpflanzenerde zum Einsatz kommen. Man lässt es zwischen den Wassergaben an- aber nicht austrocknen.

Im Winter hält man die Erde mäßig feucht und wässert nur an frostfreien Tagen. Aber Vorsicht: Bei Dauerfrost kann sie austrocknen.

Hosta plantaginea

Verwandte Pflanzen: