• Zone 4 (bis -32 °C) |

Geranium macrorrhizum (Balkan-Storchschnabel)

Vom Felsen- oder Balkan-Storchschnabel (Geranium macrorrhizum) werden weiß und rosa blühende Sorten angeboten. Einige behalten ihr Laub über den Winter oder die Blätter färben sich im Herbst rötlich. Heimisch ist die Art nicht nur auf dem Balkan, sondern auch in Österreich, Frankreich oder Italien.

Geranium macrorrhizum

Geranium macrorrhizum „Spessart“

Balkan-Storchschnabel (Geranium macrorrhizum) Pflege
  1. Standort: sonnig bis schattig
  2. Boden: mäßig feucht bis trocken, durchlässig, mineralisch, Steingarten
  3. Vermehrung: Samen

Standort: Der Balkan-Storchschnabel kann sonnig bis schattig platziert werden. Er eignet sich zum Unterpflanzen von Büschen oder Bäumen.

Boden: Ideal ein durchlässiger, nicht zu nährstoffreicher Boden. Schwere Erde sollte man mit feinem Kies oder Sand auflockern. Sonst verfault das Rhizom während unserer gerne nasskalten Winter.

Gießen: Bis er angewachsen ist, gießt man regelmäßig. Anschließend lässt man die Erde zwischen den Wassergaben gut antrocknen. Kurze Trockenperioden sind für etablierte Exemplare kein Problem. In der prallen Sonne benötigt Geranium macrorrhizum mehr Wasser als im Halbschatten oder Schatten.

Balkan-Storchschnabel

Vermehren: Die Anzucht aus Samen oder das Teilen des Rhizoms sind möglich.

Felsen-Storchschnabel

Geranium macrorrhizum

Geranium macrorrhizum

Geranium macrorrhizum

Verwandte Pflanzen: