• Zone 3 (bis -40 °C) |

Brunnera macrophylla (Kaukasus-Vergissmeinnicht)

Das Großblättrige Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) kann auch nach der Blüte für farbige Akzente im Beet sorgen, da von ihm viele buntlaubige Sorten angeboten werden. Es zählt zu den Raublattgewächsen (Boraginaceae) und ist mit dem Borretsch sowie den Vergissmeinnicht verwandt. Seine Blütezeit erstreckt sich von März bis Mai.

Brunnera macrophylla

Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, humos, lehmig
  3. Vermehrung: Samen, Teilung

Standort: Ideal ist ein absonniger bis halbschattiger Standort. Brunnera macrophylla verträgt auch die volle Sonne, benötigt dort im Sommer regelmäßige Wassergaben.

Kann zum Unterpflanzen von Bäumen und Sträuchern verwendet werden. Eignet sich auch für Kübel.

Boden: Ein sandig-lehmiger oder humoser Boden ist erwünscht. Sehr durchlässige Böden können mit Kompost oder Blumenerde angereichert werden.

Gießen: Im Halbschatten benötigt das Kaukasus-Vergissmeinnicht weniger Pflege als an einem sonnigen Standort. Dort trocknet der Boden nicht so schnell aus.

Trockenheit mag es nicht. Exemplare die der prallen Sonne ausgesetzt sind, müssen während der heißen Sommerwochen unter Umständen täglich gegossen werden.

Garten-Vergissmeinnicht

Vermehrung: Das Großblättrige Kaukasus-Vergissmeinnicht lässt sich Teilen oder mit Samen vermehren. Es kann sich selbst aussäen.

Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla "Variegata")

Das Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla „Variegata“) wächst sogar im Schatten, blüht dort aber nur spärlich.

Verwandte Pflanzen: