• Zone 6 (bis -20 °C) |

Nuphar japonica (Japanische Teichrose)

die blüten und blätter der japanischen teichrose (nuphar japonica) bleiben etwas kleiner, als die ihrer bei uns heimischen schwester (n. lutea). sie kann aber trotzdem etwas farbe in den teich bringen, denn es gibt eine sorte mit gelb gemusterten blättern.

nuphar japonica variegata

nuphar japonica "variegata"

japanische teichrose (nuphar japonica) pflege
  1. standort: sonnig bis halbschattig
  2. substrat: kies und/oder lehm
  3. wassertiefe: 20 bis 80 zentimeter
  4. vermehrung: samen, teilung

die japanische teichrose kann man ganzjährig im teich kultivieren. sie eignet sich aber auch für den kübel. ob sie darin winterhart ist, habe ich noch nicht getestet. da ich auf diese art schon einige seerosen verloren habe, werde ich das auch nicht machen.

desweiteren sind die meisten kübel nicht winterhart und platzen, sobald sich eine eisschicht auf dem wasser bildet.

die panaschierte sorte benötigt einen sonnigen standort zum ausbilden der blattzeichnung. die einfarbigen kommen auch im halbschatten zurecht.

als substrat verwende ich puren kies. ich habe sehr viele molche und schnecken im teich, das wasser enthält also ausreichend nährstoffe. soll sie im kübel wachsen, dann eignet sich ein lehm-kies-gemisch.

eine erde auf torf- oder faserbasis fault unter wasser schnell und riecht übelst.

teichrose körbchen

bei mir sitzt nuphar japonica ungefähr 40 zentimeter tief im wasser und hat sich als gut winterhart erwiesen. hier wird es aber auch selten kälter als -15 grad.

vermehren lässt sich die teichrose durch samen oder teilung des rhizoms.

die schwimmenden blätter sterben im winter ab, ich entferne sie immer erst im frühjahr, dann wird auch kontrolliert, ob das rhizom noch ins körbchen passt.