Sempervivum tectorum

Hauswurz, Dachwurz, Donnerwurz

Sempervivum tectorum ist bei uns heimisch. Entweder natürlich vorkommend oder aus Gärten verwildert. Von diesem Hauswurz werden viele Sorten angeboten, mit rot, grün, gelb oder metallisch schimmernden Blättern. Einzelne Rosetten können Durchmesser von über 15 Zentimetern erreichen.

Seine bis zu 50 Zentimeter hoch werdenden Blütenstände zeigt er von Juni bis August. Verblühte Rosetten sterben ab, verjüngen sich aber zuvor durch Ausläufer.

Hauswurz

Besonderheiten: Die Färbung der Blätter verändert sich im Laufe eines Jahres. Die bunten Sorten präsentieren sich im Frühjahr intensiv gefärbt um während des Sommers zu verblassen.

Neben Licht und Temperatur, kann auch die Zusammensetzung des Bodens Einfluß auf die Färbung haben.

Sempervivum-Hybride

Sempervivum-Hybride im April (links) und September (rechts).

Pflege
  1. Standort: voll- bis teilsonnig
  2. Boden: durchlässig, mineralisch, Steingarten, Trockenbeet, Steinritzen, Mauern
  3. Gießen: mäßig feucht bis trocken
  4. Vermehrung: Samen, Stecklinge

Standort: Die bunten Sorten benötigen viel Sonne, wenn sie sich attraktiv färben sollen. Ideal ist ein Standort, der ihnen mindestens 4 Sonnenstunden täglich bietet. Geraten sie aus der Form wie auf dem Bild unten, ist Lichtmangel die Ursache.

Sempervivum vergeilt

Boden & Substrat: Sempervivum tectorum ist an das Überleben in niederschlagsarmen Regionen mit nährstoffarmen Böden angepasst.

Er eignet sich für den Steingarten, das Trockenbeet oder zum Bepflanzen von Mauern. Sumpfige oder moorige Böden verträgt er nicht. Ideal ist sandig-kiesige Erde, die auch Lehm enthalten kann.

Auflockern lässt sich der Boden mit Vogelsand, Aquarienkies oder Bimskies. Für die Kultur im Kübel hat sich bei mir eine Mischung aus torffreier Gemüseerde, Sand und Bimskies im Verhältnis 1:1:1 bewährt.

Dachwurz

Vermehren

Die Vermehrung erfolgt durch Ausläufer, an deren Enden sich neue Rosetten bilden. Sie können abgetrennt werden, sobald sie einen Durchmesser von 2-3 Zentimetern erreicht haben.

Sempervivum tectorum

Tipp

Hauswurze eignen sich nicht für die Kultur im Zimmer. Dort ist es ihnen zu dunkel und im Winter zu warm. Dafür verwendet man Arten aus den Gattungen Echeveria oder Graptopetalum.

Echeveria agavoides

Echeveria agavoides

Verwandte Pflanzen: