• Zone 4 (bis -32 °C) |

Polygonatum odoratum (Salomonssiegel)

Das Echte Salomonssiegel (Polygonatum odoratum) ist eine heimische Art, von ihm werden aber auch Sorten mit bunten Blättern oder gefüllten Blüten angeboten. Es wird, je nach Standort, zwischen 15 und 70 Zentimeter hoch. Seine Blütezeit liegt im Mai/Juni. Weiterer Name: Wohlriechende Weißwurz.

Polygonatum odoratum

Salomonssiegel (Polygonatum odoratum) Pflege
  1. Standort: sonnig bis halbschattig
  2. Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, humos, sandig-lehmig
  3. Vermehrung: Samen, Teilung
  4. Giftig: ja, alle Pflanzenteile enthalten Steroidsaponine

Standort: Polygonatum odoratum eignet sich für sonnige bis halbschattige Standorte.

Boden: An den Boden stellt das Salomonssiegel keine besonderen Ansprüche. Er kann Humus, zum Beispiel in Form von Komposterde, sowie Lehm und/oder Sand enthalten.

Gießen: Ideal ist es, wenn die Erde gleichmäßig feucht, aber nicht tropfnass gehalten wird. Angewachsene Exemplare sollen kurze Trockenperioden vertragen, getestet habe ich das aber nicht.

Vermehren: Die Vermehrung kann durch Teilung des Rhizoms („Wurzelstocks“) oder Aussaat erfolgen. Mit etwas Glück, reifen bis zum Herbst bläulich-schwarze Beeren, die das Saatgut enthalten und giftig sind.

Salomonssiegel

Basiswissen

Die Gattung Polygonatum beinhaltet ungefähr 60 Arten sowie 6 natürlich vorkommende Hybriden (Kreuzungen). Das Verbreitungsgebiet der als Salomonssiegel oder Weißwurzen bekannten Pflanzen liegt in Asien, Nordamerika und Europa.

Neben Polygonatum odoratum sind bei uns noch 2 weitere Arten heimisch: P. multiflorum (Vielblütige Weißwurz) und P. verticillatum (Quirlblättrige Weißwurz).

Das Zwerg-Salomonssiegel (Polygonatum humile) stammt aus Japan, wird bis zu 25 Zentimeter hoch und eignet sich für die Kultur im Topf oder Balkonkasten.

Das Zwerg-Salomonssiegel (Polygonatum humile) stammt aus Japan, wird bis zu 35 Zentimeter hoch und eignet sich für die Kultur im Topf oder Balkonkasten.

Verwandte Pflanzen: