Convallaria majalis

Maiglöckchen Das Maiglöckchen (Convallaria majalis) ist eine heimische Staude. Man findet es an oder in Wäldern. Vom Bärlauch, der dort ebenfalls vorkommt, lässt es sich durch die festeren Blätter und glockenförmigen Blüten unterscheiden. Pflege Standort: absonnig bis halbschattig, Morgen-/Abendsonne Boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, Humus, sandig-lehmig Vermehrung: Teilung Giftig: ja, alle Pflanzenteile enthalten Steroidsaponine Eine… Convallaria majalis weiterlesen

Aquilegia canadensis (Kanadische Akelei)

Aquilegia canadensis "Little Lanterns"

Die Kanadische Akelei (Aquilegia canadensis) ist nicht ganz so populär, wie die Formen von A. caerula oder A. vulgaris. Leider, denn sie ist anpassungsfähig und es sind einige attraktive Sorten zu erhalten. Ihre Blüten zeigt die zu den Hahnenfußgewächsen (Ranunculaceae) zählende Staude von April bis Mai. Kanadische Akelei (Aquilegia canadensis) Pflege Standort: sonnig bis halbschattig,… Aquilegia canadensis (Kanadische Akelei) weiterlesen

Brunnera macrophylla (Kaukasus-Vergissmeinnicht)

Das Großblättrige Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) kann auch nach der Blüte für farbige Akzente im Beet sorgen, da von ihm viele buntlaubige Sorten angeboten werden. Es zählt zu den Raublattgewächsen (Boraginaceae) und ist mit dem Borretsch sowie den Vergissmeinnicht verwandt. Seine Blütezeit erstreckt sich von März bis Mai. Kaukasus-Vergissmeinnicht (Brunnera macrophylla) Pflege Standort: sonnig bis halbschattig… Brunnera macrophylla (Kaukasus-Vergissmeinnicht) weiterlesen

Baptisia australis (Indigolupine)

Die Indigolupine oder Färberhülse, wie Baptisia australis auch genannt wird, stammt aus Nordamerika. Sie kann über einen Meter hoch werden und zeigt ihre hell- bis dunkelblauen Blüten von Juni bis August. Die beliebten Gartenlupinen sind übrigens näher mit dem Ginster, als mit der Indigolupine verwandt. Indigolupine (Baptisia australis) Pflege Standort: sonnig bis absonnig Boden: durchlässig,… Baptisia australis (Indigolupine) weiterlesen

Alcea rugosa (Stockrose)

Gemäß ihrem natürlichen Verbreitungsgebiet, das sich von Osteuropa bis in den Kaukasus erstreckt, ist Alcea rugosa als Russische Stockrose bekannt. Von der bis zu 2 Meter hoch werdenden Art gibt es keine Sorten, sie ist nur mit einfachen hellgelben Blüten zu erhalten. Weiterer Trivialname: Gelbe Stockrose. Stockrose (Alcea rugosa) Pflege Standort: voll- bis teilsonnig Boden:… Alcea rugosa (Stockrose) weiterlesen

Tiarella cordifolia (Schaumblüte)

Tiarella cordifolia (Schaumblüte)

Die Schaumblüten (Tiarella) zählen zu den Steinbrechgewächsen (Saxifragaceae) und sind nahe mit den Purpurglöckchen (Heuchera) verwandt. Die Arten der beiden Gattungen lassen sich kreuzen. Diese Hybriden werden als × Heucherella bezeichnet. Tiarella cordifolia stammt aus Nordamerika (USA, Kanada) und wird in Sorten angeboten. Sie unterscheiden sich in der Wuchshöhe, Blütenfarbe und Form ihrer Blätter. In… Tiarella cordifolia (Schaumblüte) weiterlesen

Arnica chamissonis (Amerikanische Arnika)

Arnica chamissonis ssp. foliosa

Die Amerikanische Arnika (Arnica chamissonis) ist als Heilpflanze nicht so populär, wie ihre europäische Verwandte (A. montana). Dafür ist sie in der Kultur einfacher, denn sie verträgt kalkige Böden. Ihre gelben Blüten zeigt die zu den Korbblütlern zählende Staude von Juni bis Anfang September. Sie wird, je nach Sorte, bis zu 70 Zentimeter hoch. Amerikanische… Arnica chamissonis (Amerikanische Arnika) weiterlesen

Aruncus dioicus (Wald-Geißbart)

Der Wald-Geißbart (Aruncus dioicus) ist ein heimisches Rosengewächs (Rosaceae). Von ihm sind einige Sorten zu erhalten, die zwischen 60 und 200 Zentimeter hoch werden können und von Juni bis August blühen. Wald-Geißbart (Aruncus dioicus) Pflege Standort: absonnig bis schattig Boden: gleichmäßig feucht, humos, sandig-lehmig Vermehrung: Samen, Teilung Standort: Aruncus dioicus verträgt zwar Sonne, entwickelt sich… Aruncus dioicus (Wald-Geißbart) weiterlesen

Achillea millefolium (Schafgarbe)

Achillea millefolium "Petra"

Die heimische Schafgarbe (Achillea millefolium) kennt man als Heilpflanze oder „Unkraut“. Dass es von ihr einige Farbformen gibt, die zum Teil sogar wild wachsend anzutreffen sind, ist weniger bekannt. Angeboten werden rot, rosa, gelb und orange blühende Sorten*, die es in der Höhe auf 30 bis 100 Zentimeter bringen können. Schafgarbe (Achillea millefolium) Pflege Standort:… Achillea millefolium (Schafgarbe) weiterlesen

Cichorium intybus (Wegwarte, Zichorie)

Wer die Wegwarte (Cichorium intybus) für ein an Wegrändern wachsendes Unkraut hält, tut ihr Unrecht. Denn es handelt sich bei dem heimischen Korbblütengewächs um die Naturform von Chicorée, Radicchio und Zuckerhutsalat. Auch ihre Blätter sind essbar und schmecken am besten, wenn sie im Frühjahr geerntet werden. Die von August bis September erscheinenden Blütenstände können über… Cichorium intybus (Wegwarte, Zichorie) weiterlesen

Rheum × rhabarbarum (Rhabarber)

Die Rhabarber (Rheum) zählen zu den Knöterichgewächsen (Polygonaceae) und sind mit dem Sauerampfer (Rumex acetosa) sowie dem Buchweizen verwandt. Je nach Art, werden sie als Zier- oder Nutzpflanze verwendet. Für die menschliche Ernährung sind die Sorten von Rheum × rhabarbarum von Bedeutung. Sie unterscheiden sich in der Größe, Färbung ihrer Blätter und im Aroma. Einzelne… Rheum × rhabarbarum (Rhabarber) weiterlesen

Helleborus niger (Christrose)

Die Christrose (Helleborus niger) zählt nicht zu den Rosen (Familie Rosaceae) sondern zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Verwandt ist sie unter anderem mit dem Schwarzkümmel (Nigella). Die heimische und immergrüne Staude ist auch als Schneerose oder Schwarze Nieswurz bekannt. Ihre Blütezeit erstreckt sich von Dezember bis März. Es sind verschiedene Sorten zu erhalten, die sich… Helleborus niger (Christrose) weiterlesen

Lythrum salicaria (Gewöhnlicher Blutweiderich)

Die Gattung Lythrum zählt zu den Weiderichgewächse (Lythraceae) und ist unter anderem mit den Granatäpfeln (Punica) verwandt. Sie beinhaltet ungefähr 35 Arten, von denen einige, wie zum Beispiel der Gewöhnliche Blutweiderich (Lythrum salicaria), in Europa heimisch sind. Vom Blutweiderich sind verschiedene Sorten zu erhalten, die zwischen 60 und 150 Zentimeter hoch werden können. Sie blühen… Lythrum salicaria (Gewöhnlicher Blutweiderich) weiterlesen

Waldsteinia geoides (Golderdbeere)

Waldsteinia geoides bildet, im Gegensatz zu W. ternata, keine Ausläufer. Sie kann bis zu 25 Zentimeter hoch werden und blüht von April bis Mai. Namen: Golderdbeere, Waldsteinie, Ungarwurz. Golderdbeere (Waldsteinia ternata) Pflege Standort: absonnig bis schattig Boden: gleichmäßig feucht im Sommer, mäßig feucht im Winter, humos Düngen: Komposterde, Teichwasser Vermehrung: Samen, Ausläufer Die Kultur im… Waldsteinia geoides (Golderdbeere) weiterlesen

Waldsteinia ternata (Golderdbeere)

Die Golderdbeere (Waldsteinia ternata) zählt zur Familie der Rosengewächse, ihr natürliches Verbreitungsgebiet erstreckt sich von Europa bis nach Asien. Sie kann bis zu 20 Zentimeter hoch werden und blüht von April bis Mai. Die auch als Waldsteinie oder Ungarwurz bekannte Pflanze ist immergrün und wächst bodendeckend. Golderdbeere (Waldsteinia ternata) Pflege Standort: absonnig bis schattig Boden:… Waldsteinia ternata (Golderdbeere) weiterlesen

Dianthus deltoides (Heide-Nelke)

Die Heide-Nelke (Dianthus deltoides) ist eine heimische Art. Von der auch als Sandnelke bekannten Pflanze sind verschiedene Sorten zu erhalten, zum Beispiel mit roten, rosa oder mehrfarbigen Blüten. Die zeigt sie ab Mai/Juni bis in den November. Sie wächst polsterbildend und eignet sich gut für den Steingarten oder das Trockenbeet. Heide-Nelke (Dianthus deltoides) Pflege Standort:… Dianthus deltoides (Heide-Nelke) weiterlesen

Papaver orientale (Orientalischer Mohn)

Papaver orientale ist umgangssprachlich als Türkischer oder Orientalischer Mohn bekannt. Diese Namen verdankt er seiner Herkunft. Das natürliche Verbreitungsgebiet liegt unter anderem in der Türkei, dem Iran sowie dem Kaukasus. Er wird manchmal auch als Gartenmohn bezeichnet. Es sind viele Sorten zu erhalten, die zwischen 60 Zentimeter bis über einen Meter hoch werden können. Das… Papaver orientale (Orientalischer Mohn) weiterlesen

Rumex acetosa (Sauerampfer)

Der heimische Sauerampfer (Rumex acetosa) zählt zu den Knöterichgewächsen und ist mit dem Rhabarber verwandt. Wildwachsend findet man ihn in Wiesen sowie an Feld- und Wegrändern. Er kann bis zu einem Meter hoch werden und zeigt seine kleinen gelben Blüten von Mai bis August. Sauerampfer (Rumex acetosa) Pflege Standort: sonnig bis halbschattig Boden: gleichmäßig bis… Rumex acetosa (Sauerampfer) weiterlesen

Achillea filipendulina (Goldgarbe)

achillea filipendulina ist die große schwester der heimischen schafgarbe. die als goldgarbe oder hohe garbe bekannte pflanze kann nämlich über einen meter hoch werden. ihre doldenförmig angeordneten blüten zeigt die unter anderen im kaukasus vorkommende art von juni bis september. es sind auch kleinere sorten, in weiteren blütenfarben, wie zum beispiel orange, rot oder weiß… Achillea filipendulina (Goldgarbe) weiterlesen

Phlox subulata (Polster-Phlox)

wie auch der stauden-phlox, stammt der polster-phlox (phlox subulata) ursprünglich aus nordamerika. er ist noch als kissen- oder teppich-phlox bekannt. es sind lila, rosa, weiß und mehrfarbig blühende sorten zu erhalten. seine blütezeit erstreckt sich vom april bis in den juni. durch rückschnitt lässt er sich zu einer nachblüte anregen. er wächst kriechend und kann… Phlox subulata (Polster-Phlox) weiterlesen

Centaurea montana (Berg-Flockenblume)

die gattung centaurea zählt zur familie der korbblütler (asteraceae) und beinhaltet mehr als 300 arten. als zierpflanze wird unsere heimische berg-flockenblume (centaurea montana) genutzt. sie kann bis zu 50 zentimeter hoch werden und blüht von mai bis juli. zu erhalten sind sorten mit gelben, lila und weißen blüten. die attraktive staude mit wildpflanzen-charakter macht sich… Centaurea montana (Berg-Flockenblume) weiterlesen

Dianthus plumarius (Federnelke)

die federnelke (dianthus plumarius) ist eine in europa heimische art, von der es drei unterarten (ssp.) und sehr viele sorten gibt. die bis zu 40 zentimeter hoch werdende staude ist lila, rosa, weiß und mehrfarbig blühend zu erhalten – gefüllt und ungefüllt. ihre blüten zeigt sie von juni bis juli. durch einen rückschnitt von verblühtem… Dianthus plumarius (Federnelke) weiterlesen

Echinacea purpurea (Roter Sonnenhut)

Echinacea purpurea ist als Roter oder Purpurroter Sonnenhut bekannt. Von der ursprünglich aus Nordamerika stammenden Staude sind aber auch gelb, lila, orange, rosa oder weiß blühende Sorten zu erhalten. Die beliebte Pflanze kann Höhen von bis zu einem Meter erreichen. Die Blütezeit erstreckt sich von Juni bis September. Botanisch eingeordnet ist der Rote Sonnenhut in… Echinacea purpurea (Roter Sonnenhut) weiterlesen

Alcea rosea (Stockrose)

bei der stockrose (alcea rosea) handelt es sich nicht um eine rose, sondern um ein malvengewächse (malvaceae). sie ist in vielen blütenfarben zu erhalten und kann, je nach sorte, bis zu drei meter hoch werden. stockrose (alcea rosea) pflege standort: sonnig bis halbschattig boden: gleichmäßig bis mäßig feucht, humos düngen: teichwasser, komposterde, hornspäne stockrosen wachsen… Alcea rosea (Stockrose) weiterlesen

Anemone tomentosa (Herbst-Anemone)

Die Gattung Anemone zählt zur Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae). Sie beinhaltet mehr als 100 Arten, von denen einige auch bei uns heimisch sind. Die aus Asien stammende Herbst-Anemone (Anemone tomentosa) ist auch als Filzblättrige Anemone bekannt. Von ihr sind verschiedene Sorten, mit weißen oder rosa Blüten zu erhalten. Die Herbst-Anemone kann über einen Meter hoch… Anemone tomentosa (Herbst-Anemone) weiterlesen